• gallery-image
  • gallery-image

ZAHNERSATZ MIT GERINGEM AUFWAND
Totalprothese im Oberkiefer

Sind im Oberkiefer keine eigenen Zähne mehr vorhanden, stellt die totale Prothese die herkömmliche Standardversorgung dar. Als herausnehmbarer Ersatz liegt sie großflächig der Schleimhaut auf und wird durch Saughaftung gehalten.

Die Vorteile der Totalprothese im Oberkiefer:

– Pflegeleicht
– Kostengünstig

Die Nachteile der Totalprothese im Oberkiefer:

– Gaumen bedeckt
– eventuelle Geschmacksbeeinträchtigungen

  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image

DIE EINFACHSTE LÖSUNG FÜR DEN VOLLSTÄNDIGEN ERSATZ
Totalprothese im Unterkiefer

Fehlen im Unterkiefer alle eigenen Zähne, stellt die herausnehmbare Totalprothese die einfachste Ersatzmöglichkeit dar. Aufgrund der ungünstigen anatomischen Verhältnisse, insbesondere der geringen Auflagefläche des Unterkieferkamms, bringt sie allerdings auch Probleme mit sich.

Die Vorteile der Totalprothese im Unterkiefer:

– Pflegeleicht
– Kostengünstig

Die Nachteile der Totalprothese im Unterkiefer:

– Schlechter Halt
– Nur befriedigende Kaufähigkeit

  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image

KOSTENGÜNSTIGE LÖSUNG FÜR DEN LÜCKENSCHLUSS
Klammerprothese

Fehlen einzelne oder mehrere Zähne, stellt die Klammerprothese eine Lösung mit geringem Aufwand dar. Als herausnehmbare Teilprothese wird sie durch Metallklammern an den gesunden Zähnen festgehalten und schließt die bestehende Lücke.

Die Vorteile der Klammerprothese:

– Einfache Lösung
– Kostengünstig

Die Nachteile der Klammerprothese:

– Ungünstige Belastung der gesunden Haltezähne
– Geringer Tragekomfort
– Keine optimale Ästhetik durch teils sichtbare Klammern
– Herausnehmbar
– Lediglich befriedigender Halt